Tipps vom Fachmann
Serviceinterval

Wir empfehlen dir, dein Fahrrad mindestens einmal im Jahr zu uns in den Service zu bringen.
Bei Verdacht auf einen Defekt, lieber einmal mehr bei uns vorbei schauen, um dir allfälligen Ärger zu ersparen.

Fahrrad Check

Wer rastet, der rostet – das gilt auch fürs Fahrrad.
Wer seinem Fahrrad eine längere Pause gegönnt hat, sollte es beim Fachhändler gründlich durchchecken lassen.
Funktioniert etwas nicht richtig, stört das beim Fahren und kann sogar gefährlich werden.

Sichtkontrolle

Reinige den Rahmen, Gabel und die Laufräder mit Wasser und speziellem Fahrradreiniger.
Suche dann nach Rissen oder Verformungen, auch am Lenker neben der Vorbauklemmung und an der Sattelstütze.
Verdächtige Stellen sollten im Fachhandel überprüft werden.

Kette

Reinige die Kette mit einem Tuch von grobem Schmutz.
Dann schmiere die Kette mit Kettenöl  von innen an den Laschen.
Drehe die Kurbel, damit sich das Öl verteilt, den Überschuss mit einem Tuch abwischen.

Steuersatz

Ein lockerer Steuersatz stört das Fahrverhalten und geht schnell kaputt.
Stell Dich neben das Rad, ziehe die Vorderradbremse und schiebe das Fahrrad vor und zurück.
Gleichzeitig nimm die untere Lagerschale zwischen Daumen und Zeigefinger.
Spürst Du ein Rucken, muss der Steuersatz nachjustiert werden.

Schaltung
Seilzüge und Außenhüllen sollten ohne Knicke oder Beschädigungen verlaufen.
Die Schalthebel oder Drehgriffe müssen sich leicht betätigen lassen, ansonsten benötigen die Seilzüge etwas dünnflüssiges Öl. Hilft das nicht, müssen sie getauscht werden.
Läuft die Kette nicht sauber über die Ritzel oder fühlen sich einzelne Gänge hakelig an, kann sich die Kabelspannung verringert haben.

Bei Kettenschaltungen kann mit der Schraube am Schalthebel, aus der der Seilzug austritt, die Spannung angepasst werden.
Hilft das nicht, ist vielleicht Verschleiß die Ursache, dann findest Du im Fachhandel Hilfe.

Menü